ASIA

AISA ist eine Krankheit, die durch giftige Zusatzstoffe aus den Silikonimplantaten entstehen kann. Platin und Arsen gehören einfach nicht in unseren Körper.

ASIA (Autoimmune/ Inflammatory Syndrome induced by Adjuvants) Durch Hilfsstoffe induziertes Autoimmun- oder Entzündungssyndrom

Mittlerweile sollte bekannt sein, dass nicht nur bioverträgliches Silikon die Implantate so haltbar machen, sondern giftige Zusatzstoffe! Diese giftigen Zusatzstoffe werden zu dem noch verheimlicht, weil sie “Betriebsgeheimnis“ sind.

Schwere Manifestationen des durch Adjuvantien induzierten Autoimmunsyndroms (Shoenfeld-Syndrom) AISA. Während der Begriff der Brustimplantatkrankheit eher von Betroffenen geprägt wurde, so ist der Begriff AISA eher von Medizinern geprägt worden. 

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27412294/

So alt Siikikonimplantate sind, so alt sind auch schon die Beweise dafür, dass sie toxisch sind! 

Übersetzung des Artikels im link oben! 

 

Abstrakt

Autoimmun- / Entzündungssyndrom, induziert durch Adjuvantien (ASIA), einschließlich Zuständen, die mit der vorherigen Exposition gegenüber einer Adjuvanssubstanz verbunden sind. Das klinische Bild ist sehr heterogen, von leichten bis zu schweren Manifestationen, einschließlich des Todes. Die systematische Analyse schwerer ASIA-Fälle wurde jedoch nicht durchgeführt. Ziel dieser Studie war es, die Literatur zu schweren ASIA-Fällen systematisch zu überprüfen. Eine systematische Überprüfung der Literatur wurde durchgeführt, um schwere ASIA-Fälle zu untersuchen. Alle Veröffentlichungen wurden über PubMed, EMBASE, MEDLINE und Cochrane identifiziert. Von 2011 bis 2016 veröffentlichte Artikel wurden aufgenommen. Schwere ASIA wurde willkürlich wie folgt definiert: 

 

Hauptorganbeteiligung, lebensbedrohliche Zustände, intensive Behandlung, Behinderung, Krankenhausaufenthalt und Ergebnis (Überleben und Tod). 

 

Vor 2011 beschriebene Fälle wurden ausgeschlossen. Von 2011 bis 2016 identifizierten wir 4479 ASIA-Fälle, von denen 305 willkürliche Kriterien für schwere ASIA erfüllten, einschließlich unserer Falldarstellung und 11 Todesfälle. Die Mehrzahl der schweren ASIA-Fälle betraf HPV-Impfstoffe, Silikone, Influenza-Impfstoffe und Mineralölinjektionen. Das Intervall von der Exposition bis zur schweren Manifestation betrug 2 Tage bis 23 Jahre. (1) Dies ist die erste Studie, die alle auf ASIA veröffentlichten Fälle mit schweren Manifestationen analysiert. (2) Der derzeitige HPV-Impfstoff ist sowohl wirksam als auch allgemein sicher. Es sollte jedoch beachtet werden, dass in mehreren Studien über schwere Autoimmunnebenwirkungen berichtet wurde. Nach Influenza-Impfstoffen und anderen Impfstoffen kann eine schwere ASIA beobachtet werden. (3) Es sollten Anstrengungen unternommen werden, um den Zusammenhang zwischen Adjuvanzien, Autoimmunität und Autoimmunerkrankungen zu ermitteln.

 

Schlüsselwörter: Autoimmunsyndrom durch Adjuvantien induziert; HPV-Impfstoffe; Mineralölinjektion; Schwere ASIA; Silikonbrustimplantate.